susi

Bei positivem Gedankengang lässt sich folgendes behaupten: Nette Nachbarinnen und Nachbarn gibt es zuhauf. Auch meine Nachbarin, hier Susi genannt, mag daher irgendwo auch ihre guten Seiten haben. Ihre Abneigung gegenüber allen Menschen auf diesem Planeten sorgt dafür, dass niemals Besuchslärm durch die Mauern dringt. Das ist nett von ihr! Dafür ist das Lied Susi als freundlicher musikalischer Gruß retour zu verstehen.

Bei der Verarbeitung der Erlebnisse mit einer meiner Nachbarinnen, das muss ich schon zugeben, mag es an diversen Stellen vielleicht zu mancher leichten Übertreibung gekommen sein, sicher! Ob der realen Nachbarin zum Beispiel wirklich vor den diversen Mund- und Schweißgerüchen in den Öffis Angst und Bange wird habe ich nicht selbst erlebt, ich nehme es aber stark an! Bei den vielen Vermutungen im Lied gibt es auch kleinere Halbwahrheiten, die mir aus Erzählungen bekannt sind oder die ich im verminderten Ausmaß selbst erlebt hätte, wenn ich dabei gewesen wäre. Man sieht also, die Geschichte ist bestens recherchiert!